Das schreibt man über uns ...

Die Presse schreibt gern über uns, darüber freuen wir uns natürlich sehr. Hier finden Sie eine Vielzahl an Pressemeldungen über unsere Vereinsaktivitäten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presse

Kinder haben in der Weihnachtsbäckerei ihren Spaß

BARRIGSEN (gk). Der Duft von Frischgebackenem und Punsch empfing die Besucher heute im Backhaus. Traditionell dürfen Kinder – mit Hilfe von Erwachsenen – Plätzchen backen im Advent. Pünktlich zum Nikolaustag wurde der mitgebrachte Teig ausgerollt und mit Förmchen ausgestochen. Die Geschwister Marina und Till betätigten sich gekonnt unter den wachsamen Augen von Mama Verena Eberhard. Für sie ist es die fünfte Teilnahme am gemeinsamen Plätzchen backen. Währenddessen hatte das Blitzbrot – einem Toastbrot ähnlich – von Erich Lehmann den großen Holzofen schon wieder verlassen und duftete nun verführerisch. Der Verein „Backhaus Barrigsen“ hat ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich. Dazu gehöre nicht nur das Fest „Barrigser Backtag“ im September (Deister Echo berichtete), sondern auch Ende Oktober ein Brotbackkurs am Holzbackofen. Der Geologe Lutz Geissler hatte Interessierte von weit her angelockt. „Er ist der Brotbackpapst“, erklärt der Vorsitzende Harald Wieder Deister Echo. Es sei ein sehr intensiver Kurs gewesen, der am 23. Juli wiederholt werden soll. Nach wie vor werde an jedem letzten Samstag im Monat Brot gebacken. Am Osterfeuer im April habe man teilgenommen, einen Monat später am Hoffest in Vehlen. Im September fand das Kartoffel- und Weinfest in Stemmen statt und im Oktober wurde 700 Jahre Lathwehren gefeiert. Mit einer Pflanzaktion wurde der kleine Dorfplatz Anfang November verschönert. Die Jahreshauptversammlung finde am 5. Februar statt.

deister-echo.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Weiterlesen …

Stiftung unterstützt Dorfplatzgestaltung

Die Verschönerung des kleinen Dorfplatzes rund um die Telefonzelle in Barrigsen schreitet zügig voran. Helfer haben einen Brunnen gemauert, ein Beet angelegt und Büsche und Bäume gepflanzt. Die Stiftung der ehemaligen Volksbank Munzel finanziert das Vorhaben.

Barrigsen.  "Nachdem der Rat das Dorferneuerungsprogramm aufs Eis gelegt hat, ist nun die Volksbankstiftung eingesprungen. Sie unterstützt die Neugestaltung des Dorfplatzes mit 5000 Euro", berichtete Harald Wieder vom Verein Backhaus Barrigsen am Sonnabend beim Arbeitseinsatz. Für Barrigsens Ortsbrandmeister Matthias Geddert hat die Aktion noch einen weiteren Vorteil. "Wir haben gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen", sagt er. Nicht nur der Platz gewinne an Attraktivität. Für die Feuerwehr sei die Wasserförderung im Brandfall nun einfacher geworden und auch von zwei Mann zu schaffen. "Das ist vor allem unter der Woche von großer Bedeutung", betonte er. Die Löschwasserentnahmestelle war bisher unterirdisch unter einer dicken Steinplatte verborgen. Nun ist sie in dem neuen Brunnen vermauert. 120.000 Liter Wasser sind laut Geddert dort gespeichert. Wieder erläuterte, dass außerdem noch in zwei anderen Brunnen Schichtwasser gespeichert werde.

Die fleißigen Helfer umgrenzten noch ein neu angelegtes Beet mit Steinen und bepflanzten es mit heimischen Büschen und Bäumen. "Wir haben unter anderem Hortensien, Jasmin und Flieder eingesetzt. An die Stelle der im Frühling gefällten Trauerweide kommt eine Kornelkirsche", sagte Augustinus van den Nieuwenhof. Jetzt lädt der kleine Platz mit der Bank die Dorfbewohner zum gemütlichen Verweilen ein.

Von Heidi Rabenhorst

www.haz.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Weiterlesen …