Das schreibt man über uns ...

Die Presse schreibt gern über uns, darüber freuen wir uns natürlich sehr. Hier finden Sie eine Vielzahl an Pressemeldungen über unsere Vereinsaktivitäten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presse

Brot backen liegt voll im Trend

 

Über 100 Mitglieder, ausgebuchte Workshops und deutschlandweit bekannt – der Verein Backhaus Barrigsen hat ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Jahr hinter sich und will in 2016 so weitermachen. „Wir werden zum dritten Mal einen Ofenbauworkshop anbieten“, berichtete Vereinsvorsitzender Harald Wieder. Gemeinsam mit Ofenbauer Sebastian Kissler können bis zu zwölf Personen einen Ofen bauen. Außerdem findet im Juli wieder ein Brotbackworkshop mit Lutz Geißler statt. „Dieser Workshop ist im letzten Jahr so gut angekommen, dass wir ihn wiederholen. Inzwischen sind schon alle Plätze ausgebucht“, sagte Wieder.

Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland. Dass Brot backen im Trend liegt, stellt der Vorsitzende immer wieder fest. „Das Interesse an unseren regelmäßigen Backtagen ist groß“, so Wieder. Acht Personen nehmen jedes Mal teil. Dazu gesellen sich immer wieder neue Interessierte. Auch in diesem Jahr nimmt der Verein wieder am Regionsentdeckertag teil. Dafür werden bis zu 50 Helfer benötigt. „Zum Glück finden sich immer wieder genug Helfer“, ist Wieder froh. Für sie gab es heute ein Dankeschöntreffen am Backhaus. Außerdem gab es einen kleinen Neujahrsempfang, den viele Barrigser zum geselligen Treffen nutzten. 

bri, 09.01.2016, 18:46
 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Weiterlesen …

Gute Nachrichten für Barrigsen, Holtensen und Ostermunzel

 

Das Backhaus in Barrigsen ist ein besonders gelungenes Beispiel gemeinschaftlichen Engagements. Foto: Verein Backhaus Barrigsen

Das Backhaus in Barrigsen ist ein besonders gelungenes Beispiel gemeinschaftlichen Engagements.
Foto: Verein Backhaus Barrigsen

Barrigsen / Holtensen / Ostermunzel 

Die Förderung privater Dorferneuerungsmaßnahmen wird ab sofort, mit Genehmigung des Amtes für regionale Landentwicklung Leine-Weser, fortgesetzt bis 2017. In der Regel ist ein Dorferneuerungsverfahren in acht Jahren durchzuführen und abzuschließen. So auch die Förderung für die genannten Ortschaften, die zum Jahresende ausläuft. Auf besonderen Antrag der Stadt Barsinghausen wurde nun eine zweijährige Verlängerung ausgesprochen, da in den Dörfern trotz reger Inanspruchnahme des Förderprogramms immer noch ortsbildprägende Gebäude mit Sanierungsbedarf vorhanden sind.

Gleichzeitig haben sich die Fördermodalitäten geändert. Gleich bleibt der prozentuale Förderanteil für Baumaßnahmen an dörflich, historisch bedeutsamer Bausubstanz von 30 Prozent der Investitionssumme. Neu ist, dass statt der früheren Förderobergrenze in Höhe von 25.000 Euro je Objekt, nun maximal 50.000 Euro Fördersumme je Gebäude möglich sind.

Auch ist es möglich, dass Vereine mit dem Status der Gemeinnützigkeit eigene Arbeitsleistungen mit 60 Prozent des Betrages, der sich bei Vergabe der Leistungen an ein Unternehmen ergeben würde, berücksichtigt werden. Materialaufwendungen sind in diesem Zusammenhang natürlich auch förderfähig. Das Backhaus in Barrigsen ist hier als besonders gelungenes Beispiel gemeinschaftlichen Engagements zu nennen.

Das Verfahren zur Dorferneuerung wurde in Barrigsen, Holtensen und Ostermunzel in den Jahren 2006 bis 2007 mit vielen interessierten Bürgern in zahlreichen Arbeitskreissitzungen und beispielhaften Exkursionen durchgeführt.

Eine wichtige Änderung ist die jährliche Einreichungsfrist für geplante Baumaßnahmen. Dies ist neu, es gilt der 15.02.2016 für das aktuelle Kalenderjahr und für das kommende Jahr der 15.02.2017. Jeweils danach können keine weiteren Anträge berücksichtigt werden.

Interessierte können sich im Fachdienst Planen und Bauen bei Barbara Boss, Telefon 05105 774 2352 informieren. Dort sind auch noch Exemplare des Dorferneuerungsplans erhältlich.

bri / red, 06.01.2016, 11:03
 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Weiterlesen …